Preisindex für Lebenshaltung

 

Der Preisindex für Lebenshaltung ist die Messgröße für die Endverbraucherpreise einer repräsentativen Auswahl von Gütern und Dienstleistungen, die von privaten haushalten bzw. bestimmten Haushaltstypen zur Deckung ihres Lebensunterhalts regelmäßig nachgefragt werden, bezogen auf ein bestimmtes Basisjahr. Erfasst werden dabei u.a. die Ausgaben für Nahrungsmittel, für sonstige Verbrauchs- und Gebrauchsgüter ( wie beispielsweise Bekleidung, Möbel, Gesundheitspflege, Verkehr, Bildung ) Dienstleistungen, Reparaturen und Wohnungsmieten. Der Preisindex wird monatlich vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht.

 

Zurück zum Immobilien - Fachlexikon von A - Z

ein Service von IMmobilienAuskunftsSystem © Ulrich Krause